Orchideenwiese im Eidertal

Bei diesem Projektgebiet handelt es sich ausnahmsweise einmal nicht um eine unserer eigenen Flächen, sondern um eine Fläche der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Seit 2012 wird ein Teilbereich der Wiese ehrenamtlich in einer gemeinsamen Aktion der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, des Vereins Naturpark Westensee-Obere Eider und der NABU-Gruppe Neumünster gepflegt. Anlass war die Wiederentdeckung von drei blühenden Exemplaren des Breitblättrigen Knabenkrautes im Jahr 2012 auf einem ungenutzten und von den auf der Fläche weidenden Heckrindern gemiedenen Bereich der Weidelandschaft im Eidertal. Aus diesem Grund ließen wir in diesem Bereich, der mit größeren Maschinen nicht befahrbar ist, die ehemals übliche Nutzung durch eine Mahd "von Hand" (in diesem Fall mit Motorsensen) wieder aufleben. In nur vier Jahren erhöhte sich dadurch die Zahl blühender Orchideen auf über 100. Aber auch weitere Arten der Feuchtwiesen breiteten sich aus: Inzwischen leuchtet im Sommer das Pink der Kuckucks-Lichtnelken mit dem Gelb des Sumpf-Hornklees und des Großen Klappertopfes um die Wette.

 

Weitere Informationen zum Thema "Landschafts- und Biotoppflege" finden Sie hier.

 

Bildimpressionen aus dem Projektgebiet "Orchideenwiese im Eidertal"

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!